Winter Magic in Ascona

Das Tessin gehört zu den beliebtesten Ferienregionen der Schweiz. Warum die meisten Gäste zwischen Frühling und Herbst kommen? Vielleicht wissen sie nicht, was sie im Winter verpassen: Der Himmel ist blau, die Temperaturen mild. Viele Hotels offerieren spezielle Pauschalen. Während die Seepromenade in Ascona zu einer gemütlichen Kaffeepause an der Sonne einlädt, locken die höher gelegenen Bergregionen mit tollen Wintersport-Aktivitäten.

Jahreswechsel entspannt geniessen

Ascona ist ein Geheimtipp für einen Jahresausklang ohne Hektik, Nebel und Kälte. In den geschmückten Gässchen liegt der Duft von heissen Marroni und frischem Panettone in der Luft, diverse Boutiquen und Galerien laden zu einem Weihnachtsapéro ein. Sobald die Sonne untergeht, verwandeln funkelnde Weihnachtsbäume und Sterne den See in ein romantisches Lichtermeer. Besonders spektakulär ist der Anblick am 1. Januar, wenn die Gemeinde das Neue Jahr mit einem farbigen Feuerwerk über der Bucht begrüsst.

www.ascona-locarno.com

Schneeschuhlaufen in unberührter Natur

Fernab der Zivilisation zeigt sich der Südkanton von seiner ursprünglichsten Seite. Die abwechslungsreichen Winterwanderwege und Schneeschuhrouten in den Bergtälern führen durch wilde Lärchenwälder und pittoreske Dörfer. In höhere Lagen offenbart sich ein einzigartiges Panorama: Von Locarnos Hausberg Cardada aus sieht man zum Beispiel gleichzeitig den tiefsten Punkt der Schweiz – den Lago Maggiore – sowie mit der Dufourspitze den höchsten Gipfel. Vor allem bei Vollmond ein magischer Anblick!

www.cardada.ch

Golf spielen unter Palmen

Dank dem mediterranen Klima können Golfer am Lago Maggiore ganzjährig spielen, oft sogar im T-Shirt. Der Golf Club Patriziale Ascona und der Golf Gerre Losone gehören zu den schönsten 18-Loch-Meisterschaftsplätzen der Schweiz. Auf die Sportler warten vielseitige technische Herausforderungen inmitten einer Traumkulisse.

www.golfascona.ch / www.golflosone.ch

Wintersport ausüben in Bosco Gurin

Im 13. Jahrhundert gründeten die Walser 1506 Meter über Meer die höchstgelegene und einzig deutschsprachige Siedlung im Kanton Tessin: Bosco Gurin. Von Ascona aus ist die Gemeinde in knapp einer Fahrstunde erreichbar. Der Weg lohnt sich, denn das Dorf mit den engen Gassen und Holzhäusern versetzt die Besucher unmittelbar zurück in die Vergangenheit. Ausserdem ist Bosco Gurin ein kleines, aber feines Wintersport-Paradies mit 30 Pistenkilometern, Snowpark, Langlaufloipen und Schlittelbahn.

www.bosco-gurin.ch

error: Content is protected !!